Gauliga des Karlsruher Turngau: TV Knielingen siegt souverän!

Gauliga

Die Karlsruher Gauliga 2015 wurde im Frühjahr in einem Vor- und einem Endkampf in 4 Kategorien ausgeturnt.

In der Gauliga A, Leistungsklasse 3, jahrgangsoffen, und damit in der höchsten Gauliga, siegten unsere Mädchen zwei Mal souverän mit jeweils über 10 Punkten Abstand vor der Mannschaft des SSC Karlsruhe. Sie bewiesen uns eindrucksvoll, dass sie für das nächste Jahr bereit sind, in der Regioklasse (der nächsthöheren Liga) mitzuturnen! Die Mannschaft besteht aus Luise von Kutzschenbach, Ina Mattern, Vivien Drzisga, Paulina Simic, Alena Häfner und Jessica Starrett.

In der Gauliga C, LK 4, jahrgangsoffen turnten Caya Herold, Sophia Jorde, Jasmin Füchtner, Florentina Zelfel , Shona Domdey und Alina Andrejewski beim ersten Wettkampf auf den 4. Rang. Hier zeigte sich, dass wir am Barren noch unsere Schwächen haben. Beim Rückkampf zeigten die Mädels all ihr Können und schoben sich am TV Bretten vorbei auf den 3. Platz! Leider langte es in der Gesamtwertung trotzdem nur für den undankbaren Vierten.

Ihren ersten Mannschaftswettkampf turnten Carla Mehling, Jule Brunner, Lara Füchtner, Felicia Lagos und Sophie Dümer in der Gauliga D, LK4 Jahrgang 2005 und jünger.

Sophie turnt erst seit ganz kurzer Zeit mit und konnte nur am Sprung unterstützend mitwirken und auch Felicia wurde ins kalte Wasser geworfen und machte ihre allerersten Wettkampferfahrungen. So waren Carla, Jule und Lara gefordert, an allen vier Geräten das Beste aus sich rauszuholen. Auch hier zeigte sich der Barren als das für uns schwierigste Gerät. Außerdem zeigten die Mädchen am Balken Nerven. So landeten sie am Schluss auf dem 5. Platz. Dennoch machten die Mädchen wertvolle Erfahrungen und es zeigte sich deutlich, dass Potential vorhanden ist!